Das Tal Le Val auf Mauritius

Als mein Freund und ich auf Mauritius unterwegs waren, haben wir wirklich viel unternommen. Schön fand ich den privaten Naturpark Le Val im Osten von Mauritius. Dort sind wir extra mit dem Bus hingefahren, da wir uns eigentlich im Norden der Insel befunden haben. Eintritt kostet der Park zwar, da er privat ist, aber teuer ist es nicht. Das Tal, das den Park umfasst, eignet sich hervorragend für einfache Halbtagestouren, die auch Kinder mitmachen können. Anstrengend ist es nicht. Man kann durch das Tal wandern, das von Bächen durchzogen ist. Ringsherum sind die Hänge dich bewaldet, was ein einmaliges Bild ergibt. Mittendrin gibt es ein Wildgehege, in dem sich seltene Riesenschildkröten befinden. Wenn man weitergeht, kommt man noch an einer großen Teichanlage mit Karpfen, Aalen und Garnelen vorbei. Wer lieber ein wenig mehr Action haben will und nicht nur spazieren gehen möchte, dem würde ich eine leichte Gebirgstour empfehlen. Es gibt viele Touren, die zu den Aussichtsbergen rund um Port Louis führen. Hier befindet sich der Le Morne Brabant im Südwesten von Mauritius, den man unbedingt einmal besteigen sollte. Hier gibt es die schönste Aussicht auf ganz Mauritius.

forest-438432_640
Foto: SplitShire / pixabay

Continue reading “Das Tal Le Val auf Mauritius”

Wandertouren auf Mauritius

Als ich zusammen mit meinem Freund Ferien auf Mauritius gemacht habe, haben wir beide zusammen immer unheimlich viel unternommen. Vor unserer Reise haben wir uns deswegen darüber informiert, was man vor Ort alles machen kann. Es war uns wichtig, nicht nur am Strand zu liegen, auch wenn es hier richtige Traumstrände gibt. Zuerst sind wir natürlich hauptsächlich spazieren gegangen, denn das kann man in den Vulkanlandschaften, in den Tropenwäldern und an den weißen Sandstränden am besten. Wir haben alle Ecken abgelaufen, die wir zu Fuß erreichen konnten, doch irgendwann wollten wir mehr. Wir wollten die Zuckerrohrfelder sehen und durch den Urwald laufen, der auf Mauritius noch sehr ursprünglich ist. All das wollten wir uns nicht entgehen lassen und so haben wir ein paar Touren gebucht, die uns ins Landesinnere gebracht haben. Gerade Wandern kann man auf Mauritius besonders gut. Rund 330 km Küstenlinie gibt es und so kann man hier wunderbar die Gegend erkunden. Viele Wege führen von der Küste ins Landesinnere, auf denen man Trekkingtouren mitmachen kann.

l
Foto: tpsdave / pixabay

Continue reading “Wandertouren auf Mauritius”

Entspannung finden auf den Malediven

Auf den Malediven kommt man schnell zur Ruhe. Es ist so ein Kontrast zum Alltag, wenn man auf den Malediven ist, dass man den Alltag schnell vergessen und sich auf die Entspannung vor Ort konzentrieren kann. Es gibt so viele Treatments, an denen man teilnehmen kann, dass man die Qual der Wahl hat. Es gibt nicht nur Massagen und Yoga, sondern auch andere Wellness- und Spa- Behandlungen, die Körper und Geist in Einklang bringen. Dort mit hinein spielt das gesamte Ambiente, das einen auf den Malediven erwartet und so ist jeder Start in den Tag, ein perfekter Start in den Tag. Die meisten Behandlungen finden in einem Überwasserbungalow statt, sodass man während der Behandlung dem Meeresrauschen lauschen und durch die Glasscheibe die kleinen, bunten Fische beobachten kann. Ich war begeistert, denn so viel Ruhe hatte ich nie. Grundsätzlich wird man zu Hause im Spa teilweise auch von Außengeräuschen gestört, aber hier gab es nichts Störendes, außer vielleicht das Kreischen der Vögel, aber an das gewöhnt man sich recht schnell. Danach kann man, wenn man möchte, sich noch in den Wirlpool setzen und entspannen.

maldives-262511_640
Foto: FonthipWard / pixabay

Continue reading “Entspannung finden auf den Malediven”

Wellness & Spa auf den Malediven

Schon beim Aussteigen aus dem Flugzeug spürt man auf den Malediven die heiße Sonne auf den Armen und der restlichen Haut. Wenn man zuvor mit dem kleinen Wasserflugzeug geflogen ist, konnte man die vielen, kleinen Inseln von oben sehen, die Lagunen betrachten und den puderzuckerweißen Sand bestaunen. Wenn man landet, will man nur noch die Füße ins Wasser stecken und durch den Sand laufen, um zu realisieren, dass man wirklich angekommen ist. Wir wussten, dass wir Malediven Ferien buchen würden, als wir die Bilder von den Malediven gesehen haben. Freunde von meinem Freund waren nämlich dort und haben uns ihre tollsten Bilder gezeigt und so war uns sofort klar: Da wollten wir auch hin. Die 12 Stunden Flug gingen ziemlich schnell um und so freuten wir uns einfach nur, auf den Malediven angekommen zu sein. Vom ersten Momentan, wenn man seine ausgesuchte Insel betritt, hat man das Gefühl, im Paradies angekommen zu sein und kann sein Glück kaum fassen. Wer hier Urlaub macht, kommt garantiert mit unvergesslichen Erinnerungen nach Hause zurück. Wer es lieber ruhig angehen will, kann es sich in einem Spa oder Ressort gemütlich machen und sich so richtig verwöhnen lassen.

sea-107412_640
Foto: utsavazur26 / pixabay

Continue reading “Wellness & Spa auf den Malediven”

Metro in Dubai

In Dubai hat man gar keine Wahl, als mit einem Taxi, Bus oder Bahn zu fahren, denn alle Sehenswürdigkeiten liegen nicht gerade nah beieinander und wenn man etwas anderes von der Stadt sehen will, muss man früher oder später auf ein Verkehrsmittel umsteigen. Zu Fuß ist nämlich nicht wirklich irgendwas zu erreichen, weil es keine Gehsteige gibt und man auch kaum die Straße überqueren kann, weil zu wenig Ampeln vorhanden sind. In Dubai gibt es aber eine fertiggestellte Metrolinie, die Red Line genannt wird. Sie verläuft häufig in Tunneln, teilweise aber auch oberirdisch zum Beispiel an der großen Sheikh Zayed Road entlang, Deswegen hat der Verkehr auf sie keinen Einfluss. 2009 wurden ersten Teilstrecken der Metro eröffnet und seit 2010 ist die Red Line komplett in Betrieb. Sie ist optimal geeignet, um sich die Sehenswürdigkeiten anzuschauen. Die Stationen liegen nämlich alle an den großen Highlights in Dubai. Vom Jebel Ali geht es vorbei an der Dubai Marina, der Mall of the Emirates, nach Downtown Dubai zum Burj Khalifa, zum Flughafen Terminal 1, Terminal 3 und danach bis hin zu Rashidiya.

dubai-248279_640
Foto: strecosa / pixabay

Continue reading “Metro in Dubai”

Fortbewegung in Dubai

In Dubai sind die Straßen oftmals gleich drei- oder vierspurig. Das haben wir gleich gesehen, als wir vom Flughafen mit dem Taxi zu unserem Hotel gefahren sind. Eigentlich wollten wir ein Auto in unseren Dubai Reisen mieten, aber irgendwie wollte ich nicht fahren. Mein Freund hätte es sich aber zugetraut, aber in Dubai steht man irgendwie nur im Stau. Die bekannteste Straße, die Sheikh Zayed Road, ist teilweise sogar siebenspurig und das in jede Richtung. Man hat also eine 14- spurige Fahrbahn für beide Seiten – so etwas hatte ich vorher noch nie gesehen! Zu Stoßzeiten gibt es dort trotzdem immer wieder dichten Stau, sodass gar nichts mehr geht. Wenn man seinen Tagesplan optimiert und nicht zwischen 17 und 20.30 auf die Straßen angewiesen ist, denn dann ist in Dubai die größte Rush Hour, kommt man ganz gut mit dem Auto durch Dubai. In dieser bestimmten Uhrzeit sollte man aber lieber auf die Metro setzen. Generell ist es auf den Straßen von Dubai recht chaotisch.

city-1033532_640
Foto: zizome / pixabay

Continue reading “Fortbewegung in Dubai”

Mein langersehnter Sri Lanka Urlaub

Einmal nach Sri Lanka zu reisen, war schon immer mein großer Traum und so habe ich meinen Freund überredet, mit mir dorthin zu fliegen. Überreden musste ich ihn zwar nicht wirklich, aber er hat sich doch ein wenig vom Preis abschrecken lassen. Ich wollt in Sri Lanka schließlich nicht nur am Strand liegen, sondern auch einige Touren mitmachen und so war der ganze Urlaub doch ein wenig kostspieliger als andere. Dann aber fanden wir ein wirklich gutes Angebot im Internet, zu dem wir nicht Nein sagen konnten und buchten es kurzerhand. Auch mein Freund war damit einverstanden und so konnte ich endlich in meinen langersehnten Sri Lanka Urlaub gehen. Der Flug dauerte lang und die ersten zwei Tage machten wir erst einmal gar nichts, außer am Strand liegen, weil wir den Jetlag überstehen mussten. Am dritten Tag fingen dann unsere Aktivitäten an. Wir nahmen als erstes an einer Tour teil, die zwei Tage dauern sollte Zuerst führte sie uns ins Elefantenwaisenhaus in Pinnawela, was ich sehr schön fand.

temple-of-the-tooth-281135_640
Foto: nuzree / pixabay

Continue reading “Mein langersehnter Sri Lanka Urlaub”

Orchideenhaus & Botanischer Garten (Sri Lanka)

Als ich mit meiner Freundin auf Sri Lanka war, haben wir uns auch den Botanischen Garten vor Ort angeschaut. Er heißt Royal Botanical Garden und befindet sich in Peradeniya. Wir bekamen mit unserer Gruppe eine deutschsprachige Führung und konnten so viele Fragen stellen und auch viel erfahren. Zu wurde uns erklärt, dass der Botanische Garten bereits im 14. Jahrhundert angelegt wurde – als königlicher Lustgarten. Er beherbergt eine Reihe exotischer und seltener Pflanzen und Bäume und aus diesem Grund ist er auch über die Grenze von Sri Lanka heraus bekannt. Der Botanische Garten ist einfach wunderschön und kann nur noch übertroffen werden von dem Orchideenhaus, das sich ebenfalls im Botanische Garten befindet. Hier werden mehr als 300 Arten von den farbenprächtigsten Orchideen gezüchtet und man kann sie sich alle anschauen. Wir verbrachten rund 3 Stunden im Botanischen Garten, bevor wir aufbrachen zum nächsten Highlight: Den Teefeldern, die gar nicht weit weg vom Botanischen Garten liegen.

sri-lanka-897796_640
Foto: DEZALB / pixabay

Continue reading “Orchideenhaus & Botanischer Garten (Sri Lanka)”

Unser Bungalow auf Bali

Kurz Zeit später, nach dem Check- In, konnten wir dann endlich auch zu unserem Bungalow gehen. Die Dame von der Rezeption ging vor und wir folgten ihr. Es ging wieder durch Sträucher und Bäume hindurch, immer auf dem kleinen Weg entlang. Ich war schon ganz gespannt auf den Bungalow – und da stand er endlich! Im Schatten unter Palmen, links vom Weg mit Blick auf das Meer. Auch wenn der Bungalow traumhaft schön war, war ich doch vom Meer noch faszinierter. Es lag gerade einmal 50 Meter von unserem Bungalow entfernt und so könnten wir jeden Morgen schwimmen gehen. Die Dame von der Rezeption wollte uns kurz alles zeigen und so konnten wir nicht zuerst ans Meer, sondern mussten uns erst den Bungalow anschauen. Die Wahl war aber auch nicht schlecht, denn der Bungalow war einfach süß. Er stand auf Stelzen und sie sagte uns, dass die Flut manchmal hierherkommen kann. Wir mussten also über eine kleine Treppe nach oben gehen.

bali-886495_640
Foto: chenaecarey0 / pixabay

Continue reading “Unser Bungalow auf Bali”

Einchecken in Bali

Ich wollte gerne einmal Ferien in Bali machen und als ich meinem Freund davon erzählte, war er gleich sofort begeistert. Er wollte auch immer schon einmal nach Bali, sagte er mir, und so haben wir uns im Internet nach günstigen Angeboten umgeschaut, die uns nach Bali bringen würden. An einem Tag haben wir ein gutes Angebot gefunden, das uns zugesagt hat und haben es recht spontan gebucht. Zwei Monat später ging es dann nach Bali für uns. Der Flug dauerte 11 Stunden und 50 Minuten und ich habe fast die ganze Zeit über geschlafen. Ich dachte, ich könnte gar nicht im Flugzeug schlafen, aber dann war es doch gar kein Problem. Mein Freund hingegen hat nur ein bisschen geschlafen und hatte deswegen ein wenig schlechte Laune. Die schlechte Laune verflog aber auch, als wir endlich aus de Flugzeug steigen durften. Ein Bus brachte uns in die Ankunftshalle und dort sammelten wir unsere Koffer ein. Alles ging recht schnell und schon bald saßen wir in einem Taxi, das uns zu unseren Bungalows bringen sollte. Ich war total begeistert von Bali, denn das Wetter war hier hervorragend.

pantai-kuta-210869_640
Foto: astama81 / pixabay

Continue reading “Einchecken in Bali”