Autoversicherung – auf keinen Fall mogeln

Mogeln – das ist eine Tugend, die bei einigen Deutschen durchaus von der Tendenz her vorhanden ist. Das liegt vor allem im Sparwillen von vielen Deutschen. Doch gerade bei der Autoversicherung ist dies nicht gerade förderlich. Denn dies ist eine Versicherung, die man nicht gerade mit negativen Informationen füttern sollte. Denn tut man dies, dann zahlt einem dies die Versicherung sehr schnell heim – und zwar durch Leistungsfreiheit. So sollte man am besten nicht verschweigen, dass man auch noch andere Fahrer mit dem versicherten Auto fahren lässt. Denn dann kann es sein, dass wenn das herauskommt, dass der Schaden an einem selbst kleben bleibt. Und das wäre bei einem Unfall mit einem Schaden, der in die Tausende geht natürlich fatal.

Foto: Thorben Wengert  / pixelio.de
Foto: Thorben Wengert / pixelio.de

Garagenrabatt sofort kündigen

Wer indes einen Garagenrabatt in Anspruch nimmt und die Garage gekündigt bekommt durch den Vermieter oder die Garage aus irgendwelchen Gründen abgerissen wird, der sollte dies natürlich seiner Versicherung auch gleich melden. Denn passiert dann etwas am Auto, dann haftet dafür auch der Versicherungsnehmer. Solange der Versicherte aber eine Garage hat und sein Auto darin auch regelmäßig unterstellt, der hat nichts zu befürchten. Bei den meisten Verbrauchern, die eine derartige Versicherung abschließen, wissen natürlich auf was sie sich einlassen. Doch es ist nicht nur der Garagenrabatt, der hier zu Buche schlagen kann. Es geht vor allem auch darum, dass der Verbraucher keinen Rabatt in Anspruch nimmt, der ihm nicht zusteht. Daher die Aufforderung: Einen Rabatt sofort kündigen, wenn er momentan nicht mehr zutreffend ist.