Das sind die Seychellen

Was macht die Seychellen eigentlich aus? Die Antwort liegt fast auf der Hand – kristallklares Wasser, weiße Strände und die vielen Palmen und die unheimlich schönen Felsformationen, welche bis ins türkisfarbene Wasser reichen. Genau das sind auch die Bilder, die man vermittelt bekommt, wenn man im Internet nach dem Urlaubsparadies Seychellen sucht. Und nicht umsonst wurde dort auch ein berühmter Werbespot eines Spirituosen-Herstellers gedreht! Aus diesem Grund ist Urlaub machen auf den Seychellen auch so beliebt. Bestes Reisewetter verspricht dabei die Zeit von Mai und Juni. Insgesamt bestehen die Seychellen dabei aus 115 einzelnen Inseln. Die größten Inseln sind Mahé, Praslin und La Digue. Die Insel Hauptstadt heißt Victoria und befindet sich auf der Insel Mahé. Die Seychellen selbst haben rund 89.000 Einwohner, sind aber das Jahr über Ziel von zigtausend Touristen aus aller Welt.

Foto: Cornelia Biermann  / pixelio.de
Foto: Cornelia Biermann / pixelio.de

Welche Vorbereitungen treffen?

Gesprochen wird auf den Seychellen Englisch, Kreol und Französisch. Wegen dem tropischen Klima sollte man sich eher lockere Kleidung einpacken. Doch zu freizügig sollte diese nicht sein. Denn die Seychellen sind offiziell ein islamisches Land. Doch der Islam existiert hier neben allen anderen Religionen in recht guter Harmonie. Auf die Reise auf die Seychellen kann man sich sehr gut vorbereiten. Denn die Flugzeit dauert auch nur 9 bis 10 Stunden. Dies ist entweder im Direktflug möglich oder mit Stop-Over in Dubai, wobei man mit einer arabischen Airline weiter fliegt. Mitnehmen sollte man auf die Seychellen neben den Reiseunterlagen und dem Reisepass auch die Kreditkarte, ebenso wie Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor und auch Mückenspray. Wer Schnorcheln will, der sollte auch die entsprechende Ausrüstung mitnehmen, ebenso wie einen Adapter und festes Schuhwerk und natürlich auch eine Taschenlampe.

Sitten auf den Inseln

Die Sitten auf den Seychellen sind trotz dass es sich um ein muslimisches Land handelt, recht locker. FKK ist zwar verboten, wird aber toleriert, aber nur in Maßen. Doch Bikini und Badehose sind nur für den Strand gedacht. Das Trinkgeld ist auf den Restaurant- und den Hotelrechnungen schon enthalten. Wer gerne für besonderen Service noch etwas geben möchte, der kann das aber tun. Fotografieren ist auf den Seychellen erlaubt. Mit einer Ausnahme: Das Hauptquartier der Armee darf nicht fotografiert werden.