Hochzeit halten auf Mauritius

Die Insel Mauritius liegt rund 1700 km von der Ostküste Afrikas entfernt – mitten im Indischen Ozean. Seit einigen Jahren zieht es hierher immer wieder Paare, die dort den Bund fürs Leben schließen. Es handelt sich dabei um ein Urlaubsparadies der ganz besonderen Art. Denn durch seine Abgeschiedenheit zum Festland hat sich auf der Insel nicht nur über Jahrtausende hinweg eine eigenständige Flora und Fauna entwickeln können. Vielmehr ist es auch möglich hier wie in der Karibik Urlaub zu machen. Denn die Insel verfügt über wunderschöne Strände und auch über ein sehr breites touristisches Angebot. Die Orientierung ist dabei nicht karibisch, sondern eher westlich. Denn es waren schließlich einst die Franzosen, die diese Insel zur Kolonie erklärt hatten. Dieser Einfluss ist heute noch zu spüren.

Foto: FlowerLover  / pixelio.de
Foto: FlowerLover / pixelio.de


Minimale Bürokratie für Hochzeiten

Die Hochzeiten, die auf der Insel abgehalten werden, laufen zwar meist nach dem gleichen Schema ab, doch sind was die Bürokratie angeht, recht gering. Und es gibt auf der Insel viele Nobelherbergen, aber auch verschlafene Ort, an denen man den Bund fürs Leben schließen kann. Mauritius hat dabei nicht sein Hauptaugenmerk auf den Tourismus ausgelegt, der sich meist in der Küstenregion abspielt. Das Land ist wirtschaftlich sehr stabil, weil es auch eine gut funktionierende Textilindustrie hat. Der Tourismus spielt hier nur die drittwichtigste Rolle in der Wirtschaft. Doch man versteht es hier sehr gekonnt, dass man die Wünsche und Bedürfnisse der Urlauber erfüllt. Heiraten auf der Insel ist ein Erlebnis, das man mit Sicherheit nie wieder vergessen wird.