Hochzeit und Flitterwochen planen

Wer seine Hochzeit plant, der sollte nicht vergessen die Flitterwochen zu planen. Rund 2/3 der Paare, die frisch vermählt sind, verreisen unmittelbar nach der Zeremonie bzw. der Feier. Doch unmittelbar ist auch ein Begriff, den man relativ sehen muss. Grund dafür ist, dass viele erst einmal die Tage als Ehepaar in den eigenen vier Wänden genießen wollen. Für viele steht auch der Job im Vordergrund. Doch nach der Hochzeit gleich eine Reise antreten nur zu zweit, das entspannt natürlich ungemein schon im Vorfeld. Denn man weiß, dass man eine Reise gebucht hat, die einen entspannen und alle Sorgen, die einen vor der Hochzeit plagten, vergessen lassen macht. Die Reise sollte natürlich auch gut durchorganisiert sein und vor allem an einen Ort gehen, den man mag, ebenso wie der Partner diesen mögen sollte. Auf Kompromisse sollte man sich möglichst nicht einlassen.

Foto: berwis  / pixelio.de
Foto: berwis / pixelio.de

Welches Reiseziel?

Die vordringlichste Frage bei der Planung einer derartigen Reise ist natürlich welches Land es sein soll. Das Paar muss dies schon im Vorfeld der Hochzeit entscheiden. Gibt man einer Reise in die Tropen den Vorzug, sollte es natürlich sein, dass beide auch die Sonne, den Strand und das Meer mögen. Zudem sollte ein Ambiente als Unterkunft gewählt werden, wo man als Paar seine Ruhe hat. Hier bieten sich mit ihren Insel-Resorts vor allem die Malediven oder die Seychellen an. Am besten sollte man eine Unterkunft wählen, die auf Hochzeitsreisen spezialisiert ist. Dann gibt es nämlich entsprechende Arrangements wie Candle-Light Diner schon im Reisepreis. Ein Hotel, in dem Studenten wohnen sollte man zum Beispiel nicht wählen.

Welche Reisezeit?

Hat man das Land ausgewählt, kann man sich natürlich auch daran machen die beste Reisezeit auszuwählen. Da in einigen Urlaubsländern gerade dann wenn auch in Deutschland häufig geheiratet wird – im Sommer – schon lange alles ausgebucht ist, sollte man überlegen was einem wichtiger ist: Eine schöne Hochzeitsreise unter greller Sonne oder ob man seinen Hochzeitstermin so legt, dass man dann verreist, wenn die Temperaturen im Zielland angenehmer sind. Das bedeutet aber nicht selten, dass die Hochzeitsreise statt im Sommer erst im Herbst, Winter oder im darauffolgenden Frühjahr stattfindet.