Mauritius – vom Zuckerrohrexporteur zum Tourismusland

Die Entwicklung der Insel Mauritius ist eine wahre Erfolgsgeschichte und so manches Land hätte sich daran ein Vorbild nehmen können. Denn in den letzten 40 Jahren hat die Insel-Regierung dort mehr erreicht, als andere Regierungen. Aus dem ehemaligen Zuckerrohr-Exportland ist ein schönes Urlaubsziel geworden. Ferien Mauritius lohnen sich vor allem für Paare, die vorhaben sich zu vermählen. Denn die Eheschließung, die auf der Insel in die Wege geleitet wird, hat natürlich auch in Deutschland Gültigkeit. Doch die Insel Mauritius war nicht immer ein Ziel von Urlaubern, die dort heiraten wollten. Denn zum einen öffnete man sich auf Mauritius erst recht spät dem Tourismus, auf der anderen Seite war Mauritius lange Zeit einfach so weit weg von der Strecke her, dass es sich einfach nicht lohnte Urlaub dort zu machen. Doch seit der Entwicklung der Langstreckenflugzeuge ist eben auch eine kurze Flugdauer möglich.

Foto: Gerold Mayer  / pixelio.de
Foto: Gerold Mayer / pixelio.de


Aufstrebende Volkswirtschaft

In den letzten Jahrzehnten hat sich Mauritius praktisch aus dem Dornröschenschlaf erhoben. Denn anfänglich war die Insel lediglich von der Wirtschaft der ehemaligen Kolonialherren abhängig. Es gab auch Spannungen zwischen den Bevölkerungsgruppen auf der Insel. Denn die Insel ist ein Spiegelbild einer ethnischen und kulturellen Vielfalt. In Port Louis thront aber noch immer eine Statue der britischen Königin Victoria, direkt vor dem Regierungsgebäude aus dem 18. Jahrhundert. Doch kurz daneben türmen sich heute auch Wolkenkratzer, die zu den Banken gehören, die sich hier niedergelassen haben. An den Straßenecken findet man indes auch Händler und natürlich auch den einen oder anderen typisch asiatischen Imbiss. Mauritius – das bedeutet Vielfalt auch bei den Religionen. Denn hier leben Christen, Hindus und Muslime – heute ganz friedlich zusammen.

Wohlstand und Friede

Dank des Umdenken der Regierung gibt es auf der Insel heute einen relativen Wohlstand und auch Frieden. Heute gilt der Inselstaat als Musterbeispiel für eine erfolgreiche Entwicklung bei der Wirtschaft und ist ein gutes Beispiel für politische Stabilität und für kulturelle Lebendigkeit. Wer auf Mauritius heiraten möchte, der sollte sich aber in die Hände von einer Agentur begeben. Denn mit den dortigen behördlichen Dingen kennt sich diese am besten aus. Die meisten Heiratswilligen haben sehr gute Erfahrungen mit den Agenturen gemacht.