Orchideenhaus & Botanischer Garten (Sri Lanka)

Als ich mit meiner Freundin auf Sri Lanka war, haben wir uns auch den Botanischen Garten vor Ort angeschaut. Er heißt Royal Botanical Garden und befindet sich in Peradeniya. Wir bekamen mit unserer Gruppe eine deutschsprachige Führung und konnten so viele Fragen stellen und auch viel erfahren. Zu wurde uns erklärt, dass der Botanische Garten bereits im 14. Jahrhundert angelegt wurde – als königlicher Lustgarten. Er beherbergt eine Reihe exotischer und seltener Pflanzen und Bäume und aus diesem Grund ist er auch über die Grenze von Sri Lanka heraus bekannt. Der Botanische Garten ist einfach wunderschön und kann nur noch übertroffen werden von dem Orchideenhaus, das sich ebenfalls im Botanische Garten befindet. Hier werden mehr als 300 Arten von den farbenprächtigsten Orchideen gezüchtet und man kann sie sich alle anschauen. Wir verbrachten rund 3 Stunden im Botanischen Garten, bevor wir aufbrachen zum nächsten Highlight: Den Teefeldern, die gar nicht weit weg vom Botanischen Garten liegen.

sri-lanka-897796_640
Foto: DEZALB / pixabay

Es ging nach Upper Glenn für uns. Dort befinden sich die ersten Teefelder, die man besichtigen kann und so weiß man nun, wo sein Tee herkommt. Man wandert eine ganze Zeit lang an ihnen vorbei, bis man dann zu den Ramboda Wasserfällen kommt. Dort sieht man wieder mehr Touristen. Das Hotel, in dem wir übernachtet haben, lag direkt vor dem Wasserfall und so fanden wir es besonders schön, hier zu übernachten. Im Hotel gab es für uns außerdem ein leckeres Abendessen. So konnte man den Tag mit Blick auf die Wasserfälle wunderbar gemütlich ausklingen lassen.