Seilrutschen auf Mauritius

Bei einem Ausflug auf Mauritius kann man Sachen erleben, von denen man noch lange träumen kann. So ist es um uns geschehen, als wir in dem Safari & Bird Park unterwegs waren. Man kann hier Löwen nämlich nicht nur anschauen, sondern sie auch streicheln und das hat mich absolut fasziniert. Diese Erfahrung konnte schon gar nicht mehr übertroffen werden – dachten wir bis zu diesem Moment zumindest. Doch tatsächlich haben wir noch etwas gefunden, was genauso viel Spaß gemacht hat. Wir entschieden uns nämlich recht spontan zu einer Halbtagestour auf den Seilrutschen. Man schwebt dabei hoch über dem Regenwald von Rivière des Galets im Süden von Mauritius. Zuerst wandert man durch den malerischen Rivière des Galets und bestaunt die tollen Ufer und Felsen, allgemein die tolle Landschaft, die der Regenwald zu bieten hat. Danach geht es auf zu den Seilrutschen. Man fliegt über Flüsse, Bäume und Felsen hinweg und hat die ganze Zeit eine tolle Aussicht. Spaß macht das Ganze auch noch und so bekommt man einen Adrenalin-kick nach dem Anderen. Insgesamt ist man 1,5 km lang auf den Seilrutschen in der Luft. Sie sind unterschiedlich lang.

mountains-381231_640
Foto: Unsplash / pixabay

Von 60 bis 250 Metern ist alles dabei. Man bewegt sich dabei in einer Höhe von 20 bis 40 Metern und hat die ganze Zeit Spaß. Höhenangst sollte man natürlich keine haben. Im Anschluss landet man quasi bei einem Restaurant, in dem es dann ein traditionelles mauretanisches Mittagessen gibt. Der ganze Tag war wirklich toll und die Eindrücke werden wir noch lange in unserem Herzen tragen.