Wie Mauritius zur Ferieninsel wurde

Wenn man heute Mauritius Ferien machen kann, hat man dies vor allem den Holländern, Portugiesen, Franzosen und Briten zu verdanken. Denn diese sorgten nicht nur für die Insel überhaupt entdeckt wurde, sondern auch bekannt. Tatsache ist: Was man heute über die Insel weiß, ist auch den Entdeckern der Insel zu verdanken. Doch es gab auch viele, die keinerlei Interesse an der Insel zeigten. Hierzu gehörten die Holländer und auch die Portugiesen sowie die Araber. Die Franzosen und Briten letztlich ließen sich auf der Insel nieder und nahmen diese in Besitz – die Briten noch sehr viel mehr als die Franzosen. Die Besiedlung der Insel setzte im Übrigen im Jahr 1598 ein. Heute sind noch Reste von Kolonialbauten auf der Insel zu bewundern. Doch die Menschen, die hier leben, sind ein buntes Gemisch aus verschiedenen Kulturen.


Continue reading “Wie Mauritius zur Ferieninsel wurde”

Von Holländern und Portugiesen auf Mauritius

Das man heute überhaupt von der Existenz der Insel Mauritius weiß, ist letztlich auch den Entdeckern der Insel zu verdanken. Und davon gab es in der Geschichte der Insel recht viele. Diese haben natürlich damals noch nicht im Sinn gehabt Mauritius Ferien hier zu verbringen. Letztlich war es aber so, dass der Aufenthalt auf der Insel einem Zweck diente – und zwar einem wirtschaftlichen. Die Holländer und Portugiesen jedenfalls hatten nur das im Sinn. Die Portugiesen richteten jedenfalls hier einen Stützpunkt ein. Aber keine Kolonie wohl gemerkt! Die Besiedlung setzte schließlich 1598 durch die Holländer ein. Diese benannten auch die Insel. Und zwar nach dem Prinzen Moritz von Oranien (lat. Mauritius). 1710 verließen die Holländer die Insel auch schon wieder. Danach kamen die Franzosen. Und diese hatten tatsächlich im Sinn die Insel für sich einzunehmen. Doch verloren die Insel an die Briten. Diese eroberten Mauritius 1810.

Foto: scheiblkarl  / pixelio.de
Foto: scheiblkarl / pixelio.de

Continue reading “Von Holländern und Portugiesen auf Mauritius”

Port Louis – die Perle auf Mauritius

Von anderen Hauptstädten in einem Schwellen- bzw. Entwicklungsland ist man es ja gewohnt, dass auch die Hauptstadt nicht viel hergibt. Bei Port Louis, der Hauptstadt von Mauritius ist das anders. Denn hier finden sich neben Wolkenkratzern auch ganz normale Häuser von Menschen, die gerade so mit ihrem Lebensunterhalt klar kommen. Natürlich hat sich die Stadt auch voll und ganz auf die Touristen eingestellt. Das heißt es gibt hier auch viele Hotels, Restaurants und natürlich auch einen aufreibenden typisch großstädtischen Verkehr. Doch selbst hier spürt man, dass die einzelnen Nationen bzw. Nachfahren von Kolonialherren, Sklaven und Gastarbeitern doch lieber unter sich bleiben wollen. Man hat hier seine Viertel und die Touristen profitieren natürlich von der kulturellen Vielfalt der Menschen, die sich auf der Insel einst niedergelassen haben.


Continue reading “Port Louis – die Perle auf Mauritius”

Port Louis – hier schlägt das Herz von Mauritius

Die Insel Mauritius – sie ist nicht nur gleichzusetzen mit Badeferien Mauritius – vor allem ist es Port Louis, wo das Herz der Insel schlägt. Die Stadt hat sich natürlich stark gewandelt seit ihrer Entstehung. Heute geht der Tourist, der die Stadt erkundet einher zwischen den Hochhäusern, zierlichen chinesischen Pagoden und Hindu-Tempeln – und genau hier eben schlägt das Herz der Insel Mauritius. Hier leben rund 170.000 Menschen und noch einmal so viele Pendler strömen von überall her auf der Insel in die Stadt jeden Tag. Und nicht zu vergessen die Touristen, die sich auch hier sehr gerne tummeln. Auf den Bürgersteigen wird es schon mal ein bisschen eng und der Verkehr und die Geschäftigkeit ähneln sehr einer Großstadt in Europa. Das heißt aber auch, dass Port Louis sehr weit weg ist von einer verträumten Inselhauptstadt und auch von Exotik pur. Davon ist auf den Straßen jedenfalls nicht zu spüren. Betonklötze aus der Neuzeit und ehrwürdige Kolonialbauten beherrschen das Stadtbild.

Foto: scheiblkarl  / pixelio.de
Foto: scheiblkarl / pixelio.de

Continue reading “Port Louis – hier schlägt das Herz von Mauritius”

Das Tal Le Val auf Mauritius

Als mein Freund und ich auf Mauritius unterwegs waren, haben wir wirklich viel unternommen. Schön fand ich den privaten Naturpark Le Val im Osten von Mauritius. Dort sind wir extra mit dem Bus hingefahren, da wir uns eigentlich im Norden der Insel befunden haben. Eintritt kostet der Park zwar, da er privat ist, aber teuer ist es nicht. Das Tal, das den Park umfasst, eignet sich hervorragend für einfache Halbtagestouren, die auch Kinder mitmachen können. Anstrengend ist es nicht. Man kann durch das Tal wandern, das von Bächen durchzogen ist. Ringsherum sind die Hänge dich bewaldet, was ein einmaliges Bild ergibt. Mittendrin gibt es ein Wildgehege, in dem sich seltene Riesenschildkröten befinden. Wenn man weitergeht, kommt man noch an einer großen Teichanlage mit Karpfen, Aalen und Garnelen vorbei. Wer lieber ein wenig mehr Action haben will und nicht nur spazieren gehen möchte, dem würde ich eine leichte Gebirgstour empfehlen. Es gibt viele Touren, die zu den Aussichtsbergen rund um Port Louis führen. Hier befindet sich der Le Morne Brabant im Südwesten von Mauritius, den man unbedingt einmal besteigen sollte. Hier gibt es die schönste Aussicht auf ganz Mauritius.

forest-438432_640
Foto: SplitShire / pixabay

Continue reading “Das Tal Le Val auf Mauritius”

Ausflug mit dem Katamaran

Wer denkt, dass man auf Mauritius nur am Strand liegt und sich die Sonne auf den Bauch scheinen lässt, der liegt falsch. Auf Mauritius kann man nämlich unheimlich viel erleben. Das merkten auch meine Freundin und ich, als wir dort Urlaub gemacht haben. Als Urlaubsort haben wir uns Port Louis, die Hauptstadt von Mauritius, ausgesucht. Von dort aus starten viele Ausflüge, die man unternehmen kann und so auch unser Ausflug mit dem Katamaran. Ich wollte schon immer einmal mit solch einem Boot fahren und konnte mir auch gar nicht vorstellen, wie das abläuft. Mit dem Katamaran erfüllten wir uns beide einen großen Wunsch, denn wir wollten beide nicht nur Unternehmungen machen, bei denen auch noch andere Touristen dabei sind, sondern auch einmal ein wenig Zeit für uns alleine haben. Das ist zwar auch ein bisschen kostspielig, aber wer Urlaub fernab vom Pauschaltourismus machen möchte, muss halt ein wenig tiefer in die Tasche greifen. Das merkten wir recht schnell auf Mauritius. Allerdings muss man auch dazu sagen, dass es nicht schlimm ist, wenn andere Touristen dort sind, denn man findet doch immer wieder Ecken, in denen man ungestört sein kann.

sunset-976484_640
Foto: hairshop / pixabay

Continue reading “Ausflug mit dem Katamaran”

Auf Mauritius heiraten

Wer sich einmal näher mit der Entwicklungsgeschichte von Mauritius befasst, der wird feststellen, dass seit der Installation des Tourismus auf der Insel die Zahl der politischen Machtkämpfe abgenommen hat. Mauritius hat sich schließlich vom Zuckerrohr-Exporteur, der stark von anderen Ländern abhängig war, zu einem wahren Touristenland entwickelt. Vor allem Paare, die heiraten möchten, zieht es auf die Insel. Denn dort kann man auch am Strand heiraten und dort ist es möglich, dass die Heirat auch in Deutschland anerkannt wird. Denn es besteht zwischen Mauritius und der EU bzw. Deutschland ein bilaterales Abkommen. Zuckerrohr wird heute nur noch im geringen Maß exportiert. Die meisten, die früher in der Landwirtschaft tätig waren, betreiben heute Hotels, sind Inhaber von einem Restaurant oder haben sonst irgendwie mit dem Tourismus zu tun.

Foto: joakant  / pixelio.de
Foto: joakant / pixelio.de

Continue reading “Auf Mauritius heiraten”

Mauritius – vom Zuckerrohrexporteur zum Tourismusland

Die Entwicklung der Insel Mauritius ist eine wahre Erfolgsgeschichte und so manches Land hätte sich daran ein Vorbild nehmen können. Denn in den letzten 40 Jahren hat die Insel-Regierung dort mehr erreicht, als andere Regierungen. Aus dem ehemaligen Zuckerrohr-Exportland ist ein schönes Urlaubsziel geworden. Ferien Mauritius lohnen sich vor allem für Paare, die vorhaben sich zu vermählen. Denn die Eheschließung, die auf der Insel in die Wege geleitet wird, hat natürlich auch in Deutschland Gültigkeit. Doch die Insel Mauritius war nicht immer ein Ziel von Urlaubern, die dort heiraten wollten. Denn zum einen öffnete man sich auf Mauritius erst recht spät dem Tourismus, auf der anderen Seite war Mauritius lange Zeit einfach so weit weg von der Strecke her, dass es sich einfach nicht lohnte Urlaub dort zu machen. Doch seit der Entwicklung der Langstreckenflugzeuge ist eben auch eine kurze Flugdauer möglich.

Foto: Gerold Mayer  / pixelio.de
Foto: Gerold Mayer / pixelio.de

Continue reading “Mauritius – vom Zuckerrohrexporteur zum Tourismusland”

Mauritius – sanfter Tourismus

Nicht nur bei den Verbrauchern, die dem kalten und nassen Winter in Europa entkommen wollen, sind Mauritius Ferien angesagt. Dabei steht Mauritius vor allem für Luxustourismus, den auch zunehmend Paare nutzen, die sich auf der Insel vermählen möchten. Dabei setzt man auf der Insel auf einen eher sanften Tourismus. Das heißt auch wenn die Begeisterung für Hochzeiten auf der Insel steigt, werden nicht weitere neue Nobelherbergen aus dem Boden gestampft. Was dazu beiträgt ist vor allem die einzigartige Flora und Fauna sowie die Kultur von dieser Insel, die dazu beiträgt, dass auch sehr viele Paare sich dazu überreden lassen dort zu heiraten. Der Vorteil ist: Mauritius ist nicht nur eine Steueroase, sondern auch ein Land, in dem die Bürokratie recht gering ist und Hochzeiten binnen von kurzer Zeit genehmigt werden.

Foto: V. Hesse  / pixelio.de
Foto: V. Hesse / pixelio.de

Continue reading “Mauritius – sanfter Tourismus”

Wenig Bürokratie beim Heiraten auf Mauritius

Die Insel Mauritius ist nicht nur eine Steueroase, sie ist auch ein Paradies zum Heiraten. Vorteilhaft ist, dass die Bürokratie in diesem Inselstaat nicht allzu groß ist. Im Vergleich zu Deutschland bekommt man hier sehr schnell einen Termin beim Standesamt und kann nach der erfolgten Trauung auch schon das entsprechende Heiratsdokument sehr schnell mit nach Hause nehmen. Es dauert maximal vier Tage nach der Hochzeit, bis dieses Dokument ausgestellt ist. Der Grund, warum es so viele Europäer aber zum Heiraten auf diese Insel zieht ist, dass es hier herrliche Sandstrände gibt und dass dort auch das Heiraten erlaubt ist. Am Nordsee- oder Ostseestrand heiraten ist unmöglich, zu streng und zu unflexibel sind hier die Vorschriften. Der Standesbeamte bewegt sich in der Regel nicht so schnell an einen anderen Ort!

Foto: Gerold Mayer  / pixelio.de
Foto: Gerold Mayer / pixelio.de

Continue reading “Wenig Bürokratie beim Heiraten auf Mauritius”