Wellness & Spa auf den Malediven

Schon beim Aussteigen aus dem Flugzeug spürt man auf den Malediven die heiße Sonne auf den Armen und der restlichen Haut. Wenn man zuvor mit dem kleinen Wasserflugzeug geflogen ist, konnte man die vielen, kleinen Inseln von oben sehen, die Lagunen betrachten und den puderzuckerweißen Sand bestaunen. Wenn man landet, will man nur noch die Füße ins Wasser stecken und durch den Sand laufen, um zu realisieren, dass man wirklich angekommen ist. Wir wussten, dass wir Malediven Ferien buchen würden, als wir die Bilder von den Malediven gesehen haben. Freunde von meinem Freund waren nämlich dort und haben uns ihre tollsten Bilder gezeigt und so war uns sofort klar: Da wollten wir auch hin. Die 12 Stunden Flug gingen ziemlich schnell um und so freuten wir uns einfach nur, auf den Malediven angekommen zu sein. Vom ersten Momentan, wenn man seine ausgesuchte Insel betritt, hat man das Gefühl, im Paradies angekommen zu sein und kann sein Glück kaum fassen. Wer hier Urlaub macht, kommt garantiert mit unvergesslichen Erinnerungen nach Hause zurück. Wer es lieber ruhig angehen will, kann es sich in einem Spa oder Ressort gemütlich machen und sich so richtig verwöhnen lassen.

sea-107412_640
Foto: utsavazur26 / pixabay

Es ist fast unmöglich, einen Urlaub auf den Malediven ohne Wellness zu machen. An jeder Ecke, auf jeder Insel wird Wellness angeboten und so fühlt man sich, spätestens nach der ersten Massage, wie im 7. Himmel. Viele luxuriöse Ressorts bieten einem Massagen an und abends kann man sich sogar am Strand massieren lassen mit Blick auf das Meer. Sofort überkommt einen die komplette Entspannung und mal ehrlich: Wenn man sowieso schon auf den Malediven ist, warum sollte man es sich dort nicht gut gehen lassen mit allem Drum und Dran? Auf den Malediven bekommt man alles, was dazugehört und so habe ich mich zum ersten Mal seit einer kleinen, gefühlten Ewigkeit wieder entspannen können. Morgens nach dem Frühstück kann man eine Massage bekommen, danach dreht man eine Runde im Pool und anschließend kann man am Yoga teilnehmen. Das klang für mich fast zu schön, um wahr zu sein. Für mich ist dies der perfekte Start in den Tag und so machte ich jeden Morgen vor dem Frühstück diese drei Dinge.