Wohnmobil mieten Deutschland

Camping ist nun keine neue Reiseform, sondern schon fast 100 Jahre alt. Denn in den 1920er Jahren begann der Trend der Sommerwochenendgesellschaft und auch dem Zelten. Fahrzeuge nutzte man damals zum Camping noch nicht. Heute ein Wohnmobil mieten Deutschland ist fürs Camping ganz normal. Denn es ist nicht mal teuer ein derartiges Gefährt zu mieten. Doch so ganz billig ist der Urlaub natürlich nicht. Denn man mietet ein recht großes Fahrzeug und das auch nicht nur für einen Tag. Um ein Wohnmobil zu steuern braucht man dazu auch noch einen LKW-Führerschein. Durchschnittlich wird ein Wohnmobil in Deutschland für zwei Wochen gemietet. Denn nur dann rechnet es sich auch mit dem Wohnmobil zum Beispiel nach Italien zu fahren.

Foto: bluefeeling  / pixelio.de
Foto: bluefeeling / pixelio.de


Verschiedene Wohnmobil Typen

Es gibt natürlich beim Wohnmobil alle möglichen Größen und alle Ausstattungsvarianten. Man kann sogar das Geschirr mieten, aber auch sein eigenes mitnehmen. Die Preise, zu denen ein Wohnmobil angeboten wird, gilt pro Tag und die Preise variieren von Saison zu Saison. Die Kosten für Sprit und Stellplatz gehen extra. Mieten kann man ein Wohnmobil bei einem Händler, der in der Regel eine ganze Vermiet-Flotte an entsprechenden Fahrzeugen verfügt. Es gelten zum Wohnmobil mieten aber bei den meisten Händlern besondere Regeln. Denn vermietet wird ein Wohnmobil zum Beispiel nur an einen Mieter bzw. Fahrer, der mindestens 21 (oder 25) Jahre alt ist. Bei der Anmietung muss zudem auch eine Kaution hinterlegt werden.

Wie sind die Fahrzeuge versichert?

Die Wohnmobile sind natürlich auch gut versichert. Und zwar mit Vollkasko und Haftpflicht natürlich. Für den Schadensfall muss der Mieter sich mit einer Selbstbeteiligung an den Kosten für den Schaden beteiligen. Allerdings sind Schäden durch fehlerhafte Bedienung von der Kaskoversicherung meist ausgeschlossen. Hierunter kann zum Beispiel das versehentliche Befüllen des Wassertanks mit Diesel fallen oder wenn statt Diesel Benzin getankt wird. Ob ein Hund mitgenommen werden darf im Wohnmobil hängt vom Händler ab. Bei der Wahl des Wohnmobils sollte man natürlich auf die Anzahl der Schlafplätze achten. Das Wohnmobil sollte immer so viele Schlafplätze haben wie Passagiere sich letztlich an Bord befinden. Denn die Schlafplätze sind recht eng bemessen. Auch Kinder sollten ihr eigenes Bett haben.