Das Auto richtig für den Winter vorbereiten

Wenn die kalte Jahreszeit kommt, müssen Sie das Auto winterfest machen. Denn es ist einiges zu beachten, damit auch im Winter das Fahren Spaß macht. Natürlich müssen Sie Winterreifen aufziehen, das erhöht die Sicherheit ungemein. Außerdem sollte die Beleuchtung am Auto gut funktionieren, gutes Sehen ist in der dunklen Jahreszeit sehr wichtig. Sie sollten auf jeden Fall das Abblendlicht, das Fernlicht, die Bremsschlussleuchten und die Nebelschlussleuchte überprüfen lassen. Es ist auch sehr zu empfehlen, die Scheinwerfer regelmäßig zu reinigen und natürlich müssen die Scheinwerfer richtig eingestellt sein. Die Batterie sollten Sie auch überprüfen, es kann sonst durchaus sein, dass Ihr Auto nicht mehr anspringt. Ein Überbrückungskabel sollte im Notfall immer dabei sein. Natürlich muss das Wasser im Kühler ein Frostschutzmittel erhalten und vergessen Sie nicht, auch der Scheibenwaschanlage einen Frostschutz zu gönnen. Wichtig sind auch die Bremsen, stellen Sie sicher, dass auch genügend Bremsflüssigkeit vorhanden ist und ob vielleicht neue Bremsklötze nötig sind. Der Ölstand muss auch passen, also schauen Sie vor dem Wintereinbruch nach dem Ölstand.

Foto: Joujou  / pixelio.de
Foto: Joujou / pixelio.de

Auch der Fahrer hat auf viele Eigenheiten zu achten

Natürlich müssen Sie vor dem Losfahren das Auto von Eis und Schnee befreien, ein Handfeger und ein Eiskratzer muss immer im Auto mitgeführt werden. Lassen Sie niemals das Auto im Stand warmlaufen, erst wenn Sie losfahren, sollten Sie die Heizung einschalten. Bei Glatteis sollten Sie mit dem Gaspedal recht vorsichtig umgehen, ruckartige Lenkbewegungen sollten Sie tunlichst vermeiden. Wenn das Auto ins Schleudern kommt, kuppeln Sie aus und versuchen gegenzulenken. Wenn das Auto nicht reagiert, müssen Sie eine Vollbremsung machen. Übrigens, ein Türschlossenteiser gehört nicht ins Innere des Autos. Auch im Winter kann das Fahren Spaß machen, Sie müssen nur das Auto auf den Winter vorbereiten.